Mit ArtiMinds Roboterarme einfacher programmieren

ID 729
Künstliche Intelligenz und Intelligente Vernetzung
von Rainer Winkler 16.08.2017 12:13
Beschreibung:
Hierüber bin ich gerade gestolpert und sehe darin viel Potenzial.

Mit ArtiMinds lassen sich Roboterarme vereinfacht und kostensparend programmieren: Menschliche Bewegungen werden elektronisch erfasst und direkt auf die Roboterarme übertragen. So lernen die Maschinen Bewegungsabläufe ohne aufwendige Programmierung und lassen sich flexibler einsetzen. Diese herausragende Technologie werde das Einsatzgebiet von Roboterarmen nachhaltig erweitern, sagen Experten voraus. Nach einer aktuellen Studie der Boston Consulting Group wird die Robotik den nächsten Produktivitätssprung in der Industrie herbeiführen. ArtiMinds wurde inzwischen mit zahlreichen Innovationspreisen geehrt und vom CyberLab in Karlsruhe mit dem Prädikat „CyberLab Certified Enterprise“ ausgezeichnet.
Schlagwörter:
Kategorien:
Ludwig Hanisch
Hallo Herr Winkler,

ich finde es toll wie Sie sich hier engagieren und wie viele Ideen und Best Practice Beispiele Sie hier einstellen.
Dieser Beitrag hier ist für mich ein Paradebeispiel dafür, dass wir Menschen unsere technischen Artefakte stets an den Vorgaben aus der Natur ausrichten.
Die Übertragbarkeit auf die Roboterarme jeglicher Produktionsstätten sehe ich hier auf jeden Fall gegeben.

Viele Grüße,

Ludwig Hanisch
Künstliche Intelligenz und Intelligente Vernetzung