"blended learning" für das dreiecks-team "bürger verwaltung und ppp-unterne...

ID 1704
Wettbewerb
von Heike M. Gleissner 09.12.2018 23:54
Was war/ist die Ausgangssituation?:
es erfolgen viele neuerungen z.b. datenschutz wo der informationsfluss sich nicht synchron über dreiecks-team "bürger, verwaltung und ppp-unternehmen" verteilt. (es könnten auch langfristig die "trendprognosen und -daten" auf klassische open-data projekte ausgeweitet werden um anderen bildungsakteuren die möglichkeiten zu eröffen, flächendeckende und "bunte" angebote zu schaffen
Was war/ist das Projekt/die Strategie?:
neuere trends in einem change-management-system definieren,
alle beteilgten identifizieren und einen best practise "pfad" als e-learning o.ä. aufbereiten
regelmäßig feedback und qualitätsstand nachprüfen und ggf. gezielt nachbessern
Welchem Anwendungssektor ordnen Sie ihren Beitrag zu?:
Bildung
nachhaltiges Veränderungs-Management
Welchen Mehrwert bietet das Projekt für die Bevölkerung?:
* synchronisierter praxisnaher Informationsstand
* mehr Augenhöhe
* qualifiziertere Akteure und Ansprechpartner
* neues Know-How
* durch Feedback-System Mitgestaltung
Wie sah/sieht der Projektzeitplan und Finanzierungsbedarf aus?:
sehr unterschiedlich je nach Trend,
ein allgemeines change-management-system scheint in verschiedenen Verwaltungsebenen einzeln implementiert zu sein, konnte aber nicht verifiziert werden
Falls dem so ist, müsste nur der finanzbedarf für mehr schnittstellen unter den einzelen systemen und nach verwaltungs-hierarchie erstellt werden,
falls dem nicht so ist, könnte ein neuer projektplan erstellt werden, nach verwaltungsebenen und besonders "hohem entwicklungspotential" bzw. "hoher frequenz an nachfrage" geordnet
Schlagwörter:
Kategorien:
Wettbewerb "Stadt.Land.Digital"