Thüga Innovationsquartiere

ID 1677
Wettbewerb
von Florian Lieb 07.12.2018 17:20
Was war/ist die Ausgangssituation?:
Eine große Herausforderung für die Etablierung und die Massenfähigkeit von Smart Living Technologie ist die Kundenakzeptanz. Diese hat bislang, insbesondere in Deutschland, das Erreichen des Marktpotentials verlangsamt. Die kundenbezogene Produktentwicklung ist in diesem Bereich unabdingbar und daher planen wir aktuell den Aufbau einer „Innovations-Community für Smart Living/Smart Energy Produkte“, um genau diese Kundennähe in der Produktentwicklung und Marktplatzierung zu gewährleisten. So kann sichergestellt werden, dass wir den Markt nicht nur bedienen, sondern gestalten können.
Was war/ist das Projekt/die Strategie?:
Unsere Vision ist es, Kunden die Welt der Energieeffizienz und des „Smart Living“ zu eröffnen, um sie zu nachhaltigen, energieeffizienteren Konsumenten zu entwickeln, die ohne Komforteinbußen ein stärkeres Energiebewusstsein aufbauen - basierend auf smarten Technologien, neuen Tools und Services. Um die Akzeptanzbarrieren so gering wie möglich zu halten, wollen wir kostengünstige, kundenorientierte Lösungen anbieten, die den Kunden Zugang zu einem integrierten Smart Energy Portfolio ermöglichen und weiterhin dem Kunden individuelle Insights zum Energieverbrauch geben, verbunden mit den Mitteln ihr Verhalten daran anzupassen.
Welchem Anwendungssektor ordnen Sie ihren Beitrag zu?:
Energieeffizienz
Welchen Mehrwert bietet das Projekt für die Bevölkerung?:
Unsere Vision ist es, Kunden die Welt der Energieeffizienz und des „Smart Living“ zu eröffnen, um sie zu nachhaltigen, energieeffizienteren Konsumenten zu entwickeln, die ohne Komforteinbußen ein stärkeres Energiebewusstsein aufbauen - basierend auf smarten Technologien, neuen Tools und Services.
Wie sah/sieht der Projektzeitplan und Finanzierungsbedarf aus?:
Projektabschluss: Ende 2019
Finanzierungsbedarf aktuell in Klärung
Schlagwörter:
Kategorien:
Wettbewerb "Stadt.Land.Digital"