Autonome Kehrmaschine für die Flächenreinigung von öffentlichen Plätzen in ...

ID 1632
Wettbewerb
von Sebastian Kazuch 06.12.2018 13:38
Was war/ist die Ausgangssituation?:
Die Reinigung von öffentlichen Plätzen in belebten Innenstädten stellt eine Herausforderung für kommunale Reinigungsunternehmen dar. Zentrale öffentliche Freiflächen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit bei steigender Erwartung der Bürgerinnen und Bürger an das Stadtbild und die Stadtsauberkeit. Gleichzeitig kommt es zu einer erhöhten Verschmutzung der Plätze durch Verpackungsmaterial- und to go-Müll. Eine Herausforderung für kommunale Reinigungsunternehmen, die in vielen Fällen die Plätze häufiger und flexibler reinigen müssen.
Der Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat daher zusammen mit dem Berliner Startup Enway erprobt, wie die Reinigung von öffentlichen Flächen durch den Einsatz einer autonomen Kehrmaschine qualitativ hochwertiger und flexibler werden kann.
Was war/ist das Projekt/die Strategie?:
Ziel des Projekts war der Test einer so genannten autonomen Kehrmaschine in der Wissenschaftsstadt Darmstadt, die selbstständig den Darmstädter Ludwigsplatz reinigt, Hindernisse zuverlässig erkennt und weiß, wann Müll aufgesammelt werden muss.
Neben der automatisierten Reinigung wurde im Projektverlauf großer Wert auf die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine gelegt und getestet wie eine autonome Kehrmaschine menschliche Straßenreiniger bei der Arbeit unterstützen kann. Im so genannten follow me-Modus folgt die Kehrmaschine den Straßenreinigern/innen und sammelt den Müll auf, den die Arbeiter/innen auf die Straße oder den Gehweg kehren.
Welchem Anwendungssektor ordnen Sie ihren Beitrag zu?:
Straßenreinigung / Abfallwirtschaft
Welchen Mehrwert bietet das Projekt für die Bevölkerung?:
Höhere Reinigungsqualität, flexiblere Reinigungszeiten und Entlastung für menschliche Straßenreiniger.
Wie sah/sieht der Projektzeitplan und Finanzierungsbedarf aus?:
Das Projekt wurde vom 28.10. - 01.11.2018 in der Wissenschaftsstadt Darmstadt praktisch umgesetzt und hatte eine Vorlaufzeit von mehreren Monaten (Genehmigungen, Planungen).
Schlagwörter:
Kategorien:
Wettbewerb "Stadt.Land.Digital"