Die Verwaltungsmanufaktur

ID 1409
Wettbewerb
von Tatiana Herda Muñoz 27.11.2018 13:17
Was war/ist die Ausgangssituation?:
Alle reden von Smart City und Digitalisierung. Allerdings müssen die Verwaltungsangestellte von vornerein mitgenommen werden, damit die Implementierung reibungslos abläuft. Viele Angestellte im öffentlichen Dienst kennen aber diese Art des nutzerzentrierten Designs nicht. Führungskräfte denken linear und iterieren nicht mit ihren eigenen Angestellten. Das führt zu Zeit- und Ressourcenverschwendung (und Nerven).
Was war/ist das Projekt/die Strategie?:
Das Projekt ist die Verwaltungsmanufaktur. Wir nutzen Methoden aus der nutzerzentrierten Service- und Produktentwicklung wie Design Thinking um Angestellte im öffentlichen Dienst zu ermächtigen und auf die kommenden Trends, wie Digitalisierung, vorzubereiten. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass gute (digitale) Bürgerservices aus zwei Perspektiven entwickelt werden müssen: Aus Bürgerperspektive und aus Perspektive der ausführenden Person, nämlich der Angestellten. Dafür haben wir den Ansatz des Public Intrapreneurships entwickelt. Es geht darum , in Workshops, Strategieberatung und Projektbegleitung das "Mindset" der nutzerzentrierten Entwicklung in den öffentlichen Dienst zu bringen.
Welchem Anwendungssektor ordnen Sie ihren Beitrag zu?:
E-Government, Smart City, Mobilität, Verwaltung, Innovation
Welchen Mehrwert bietet das Projekt für die Bevölkerung?:
Ziel ist die Implementierung erfolgreicher Bürgerservices mit garantierter Kundenzufriedenheit. Können sich die Angestellten mit den eigenen Services identifizieren, wächst die Zufriedenheit und die Effektivität. Für die Bevölkerung heißt es: Ihre Steuern werden strategisch eingesetzt für sehr gut laufende Bürgerservices.
Wie sah/sieht der Projektzeitplan und Finanzierungsbedarf aus?:
Start: 1. Januar 2019
Finanzbedarf: 40.000 zur Entwicklung von sehr guten (analogen) Tools als ständige Begleiter für die Angestellten. Damit soll der spielerische Umgang mit der Nutzerzentrierung erlernt und als Arbeitskultur etabliert werden. Auch kleinere Videos und online-Kurse sollen damit finanziert werden.
Schlagwörter:
Kategorien:
Ludwig Hanisch
Hallo Frau Herda Muñoz,

spannend! Könnten sie bitte exemplarisch eine klassische Verwaltungsrolle beschreiben und wie Ihre Workshops diese befähigen besser in digitalen Kontexten zu agieren?

Viele Grüße,

Ludwig Hanisch
Wettbewerb "Stadt.Land.Digital"