Sie sind hier: Startseite Beiträge
Best-Practice Projektwettbewerb Patientus Online Video-Sprechstunde
ID 252
von Felix Schirmann 26.11.2015 10:18
Beschreibung:
Zuhause bleiben und trotzdem zum Arzt gehen!

Eine lange Anfahrt zur Praxis, langsam verstreichende Zeit im Wartezimmer und dann dauert der Termin beim Arzt nur fünf Minuten. Obwohl jeder Kontakt mit dem Arzt unersetzbar ist, ist nicht jeder Praxisbesuch notwendig.

Mit der Video-Sprechstunde von Patientus können Patienten ihren Arzt seit September 2014 online besuchen. Ärzte können allgemeine Fragen beantworten, Nachsorgeuntersuchungen vornehmen oder Kontrolltermine bei chronisch kranken Patienten durchführen. Die Video-Sprechstunde gewährleistet den persönlichen Kontakt zum Arzt und ermöglicht eine moderne Form der ärztlichen Versorgung. So kann beispielsweise medizinisches Bildmaterial in der Video-Sprechstunde gemeinsam betrachtet und besprochen werden.

Die Patientus Online Video-Sprechstunde bietet Ärzten und Patienten eine sichere, benutzerfreundliche Ergänzung zum Praxisbesuch. Ärzte können auch untereinander, z.B. bei einem Gespräch zwischen Haus- und Facharzt, über Patientus kommunizieren. Zur Nutzung von Patientus ist weder die Installation zusätzlicher Software noch besonderes Computerwissen erforderlich. Lediglich ein PC oder Laptop mit Internetverbindung und eine Webcam werden benötigt. Durch modernste Verschlüsselungsmethoden (peer-to-peer) werden die Daten geschützt und die Privatsphäre gewährleistet. Patientus richtet sich streng nach der Musterberufsordnung Deutscher Ärzte.

Das Konzept von Patientus überzeugte auch die Techniker Krankenkasse (TK) und den Berufsverband der Deutschen Dermatologen e. V. (BVDD), die seit September 2015 die Online Video-Sprechstunde im Rahmen eines Pilotprojekts mit extrabudgetärer Vergütung für Ärzte testen. Das Projekt wird Anfang 2016 ausgeweitet. Auch wird Patientus zu Beginn des nächsten Jahres weitere Kooperationen mit Krankenkassen und Facharztverbänden bekanntgeben.

Im November 2015 gewann Patientus den mit 10.000 Euro dotierten „Zukunftspreis Gesundheitswirtschaft“ des Clubs der Gesundheitswirtschaft (cdgw). Der Preis zeichnet zukunftsweisende Innovationen in der Gesundheitswirtschaft aus und bezeugt das Potential von Patientus die telemedizinische Versorgung in Deutschland zu verbessern.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.patientus.de

Herzlich Willkommen bei der Medizin von Morgen!

Ihr Patientus-Team

E: service@patientus.de
T: 030 2201 390 70
Schlagwörter:
Kategorien:
Anwendungssektor:
Isabel Oostvogel
Sehr geehrter Herr Schirmann,

vielen Dank für Ihren interessanten Beitrag und Ihr Best-Practice. Wie auch in dem Video sehr deutlich wird, ist es das Ziel die Sprechstunden vorerst online abzusolvieren. Wie gehen Sie mit Situationen um, wenn eine eindeutige Diagnose per Video nicht möglich ist? Ich kann mir gut vorstellen, dass sich viele Symptome bzw. genaue Krankheitsbilder besser vor Ort bestimmen lassen? Wie sind da Ihre Erfahrungen? Patienten werden dann direkt mit einem Facharzt verbunden, der die direkte bzw. persönliche Versorgung übernimmt? Wie ist die Facharztauswahl bei Patientus möglich? Kann sich der Patient seinen Facharzt des Vertrauens wählen?

Beste Grüße,

Isabel Oostvogel
Felix Schirmann
Sehr geehrte Frau Oostvogel,
Danke für Ihren Kommentar.
Die Video-Sprechstunde ergänzt den Besuch beim Arzt, kann und soll diesen aber nicht ersetzen. Bei einer Erstdiagnose ist der Weg zum Arzt nach wie vor unumgänglich. Bei Rückfragen, Folgebehandlungen oder allgemeinen Beratungen ist die Video-Sprechstunde jedoch sehr sinnvoll, da sie unnötige, zeitaufwendige Arztbesuche reduziert.
Grundsätzlich haben Patienten bei Patientus die Möglichkeit einen Arzt, z.B. einen Spezialisten für Kardiologie, über die Suchfunktion zu finden und diesen in der Video-Sprechstunde, z.B. zur Beratung, zu treffen.
Patientus ermöglicht so eine moderne, effiziente Versorgung von Patienten.

Beste Grüße,
Dr. Felix Schirmann
Best-Practice Projektwettbewerb